Über uns

Der SCL Sportclub Lebenshilfe Berlin e.V. wurde im Januar 1995 mit dem Zweck gegründet, Menschen mit geistiger Behinderung ein breites Sportangebot zu eröffnen. Er setzt sich gemäß dem Leitbild der “Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung” für die Achtung und Wahrung der Persönlichkeitsrechte aller Menschen mit geistiger Behinderung, ihr Recht auf Selbstbestimmung und ihre Integration in der Gesellschaft ein.

Der SCL Sportclub Lebenshilfe Berlin e.V. will diese Integration vor allem dadurch erreichen, dass Menschen mit geistiger Behinderung durch Leistungen im Sport in ihrem gesellschaftlichen Umfeld akzeptiert und respektiert werden.

 

 

 

Der SCL Sportclub Lebenshilfe Berlin e.V.  fühlt sich dem jeweils aktuellen Grundsatzprogramm der Lebenshilfe verpflichtet. Durch Sportangebote für Menschen mit geistiger und/oder mehrfacher Behinderung leistet der SCL seinen Beitrag zu seiner Umsetzung.

„Inklusion im Sport“, aber auch „Inklusion durch Sport“ lauten dabei die Handlungsansätze des SCL.

Der SCL Sportclub Lebenshilfe Berlin e.V. ist Mitglied in der Bundesvereinigung der Lebenshilfe, im Landesverband der Lebenshilfe Berlin, im Deutschen Paritätischen Wohlfahrtsverband, im Behinderten-Sportverband Berlin und bei Special Olympics Deutschland.

Ca. 800 Sportlerinnen und Sportler mit unterschiedlicher Ausprägung der Behinderung finden in ca. 60 Sportgruppen in verschiedenen Berliner Bezirken die Möglichkeit, entsprechend ihrer individuellen Voraussetzungen Sport zu betreiben, Körpergefühl und Koordinationsfähigkeit zu entwickeln und zu verbessern, ihre Fitness zu steigern, ihre Leistung mit anderen zu messen und in der Gemeinschaft der Sportgruppe Kontakte und Freundschaften zu pflegen.

BILD

Die angebotenen Sportarten decken sowohl den Breiten- und Gesundheitssport, als auch den leistungsorientierten Bereich ab. Dabei reicht das Angebot von Sportspielen und Gymnastikangeboten über Fußball, Kegeln, Schwimmen bis hin Leichtathletik und Reiten. Der SCL ist anerkannter zertifizierte Anbieter für Rehabilitationssport.

 

Begleitet werden die Sportangebote von Übungsleiterinnen und Übungsleitern, die über eine Übungsleiter-Lizenz im Bereich Behindertensport verfügen und mit großem Engagement die Sportstunden inhaltlich vorbereiten und die Teilnehmer entsprechend ihrem Leistungsstand anleiten und während der Übungen betreuen. Unterstützt werden diese durch zahlreiche Übungsleiterhelfer und Helferinnen. Da unter den Teilnehmern je nach Grad der Behinderung sowohl unterschiedliche Belastbarkeit als auch unterschiedliches Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten vorliegen, muss der Übungsleiter zusätzlich zur Kenntnis der durchführbaren Übungsabläufe auch viel Einfühlungsvermögen und erhöhte Aufmerksamkeit unter Beweis stellen.

 

 

Unsere Leichtathleten, Schwimmer, Reiter und Fußballer werden regelmäßig zu den Special Olympics National Games entsandt und nehmen kontinuierlich an regionalen Ausscheidungswettkämpfen teil. Die Sportler errangen zahlreiche Olympiasiege und Medaillen.

Sie vertreten uns bei den Behindertenmeisterschaften Berlin-Brandenburg und nehmen mehrmals im Jahr an Einladungsturnieren im Fußball und im Unihockey teil im In- und Ausland teil.

Unsere Fußballer nehmen seit 2010 an der Scandic-Landesliga-ID in Berlin teil.

2011 und 2015 wurde unsere Mannschaft Berliner Hallenmeister. Im gleichen Jahr wurden wir Landesmeister.

 

2012 nahm unsere Schwimmerin Beat Schott an den World Summer Games Special Olympics in Athen teil und gewann 2x Gold.

 

Der SCL Sportclub Lebenshilfe Berlin e.V. richtet seit vielen Jahren eigene Wettkämpfe aus oder ist Mitveranstalter. Hierzu zählen vor allem integrative Fußballturniere,

Hallen-Fußball-Turniere, mehrere Schwimmwettkämpfe sowie Qualifizierungswettkämpfe für die Special Olympics National Games.

 

Seit 2015 ist der SCL Sportclub Lebenshilfe Berlin e. V. Mitveranstalter des Gropiuslaufes.

Der sportliche Höhepunkt ist das jährlich stattfindende Internationale Sportfest für Menschen mit Behinderung, bei dem ca. 1.000 Sportlerinnen und Sportler aus Deutschland und dem Ausland ohne Erfolgsdruck in den klassischen leichtathletischen Disziplinen und im Tennis ihre Fähigkeiten zeigen können.

Als ausländische Gäste konnten wir schon Teilnehmer aus Italien, Kroatien, den Niederlanden, Polen, Russland, Slowenien, der Slowakei, Spanien und Tschechien begrüßen.

 

Im September 2009 wurde der SCL Sportclub Lebenshilfe Berlin e.V. vom Senator für Inneres und Sport Dr. Erhart Körting für die “Jahresbestleistung der Jugend im Jahr 2008 “ ausgezeichnet.